I-Telex-System

Aus wiki.telexforum.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ein i-Telex-System besteht aus mehreren Modulen zum Anschluss verschiedener Fernschreiber und zur Verbindung mit Kommunikationsnetzen (Internet, Telefon).

Das i-Telex-System ist also die Anlage bei einem i-Telex-Nutzer, nicht die Gemeinschaft aller i-Telex-Systeme

Die Module sind als Baugruppen (Platinen) realisiert:

Baugruppe Funktion / Aufgabe
Stromversorgungskarte Versorgung der anderen Module mit geregelten Betriebsspannungen, optional mit Messgerät
TW39-Doppelkarte Anschluss von zwei Fernschreibern mit TW39-Schnittstelle (Stromschleife, Fernschaltgerät erforderlich)
TW39-Seriell-Spezial-Karte Anschluss eines Fernschreibers mit TW39-Schnittstelle (wie TW39-Doppelkarte) und RS232-Terminalanschluss mit Fernschreiber-Emulation und Aufzeichnungsfunktion, dazu Lochrasterfeld für eigene Entwicklungen
ED1000-Doppelkarte Anschluss von zwei Fernschreiben mit ED1000-Schnittstelle (Tonfrequenzübertragung, spezielles Fernschaltgerät oder AGT erforderlich)
Einfachstrom-Doppelkarte Anschluss von zwei Fernschreibern ohne Fernschaltgerät, Fernschreiber müssen eine Zeitabschaltung besitzen
Doppelstrom-Doppelkarte Anschluss von zwei Fernschreibern mit Doppelstrom-Schnittstelle (in Entwicklung)
V21-Anschlusskarte Anschluss eines Fernschreibers mit V21-Schnittstelle (in Entwicklung)
Ethernetkarte Verbindung des i-Telex-Systems mit dem Internet
Modemkarte Verbindung des i-Telex-Systems mit dem Telefonnetz (Analoganschluss)
Busplatine Verbindung der Module untereinander und externe Anschlüsse

Die Module bestehen aus spezieller Hardware unter Verwendung von Atmel-Mikrocontrollern. Die Software der Mikrocontroller kann aktualisiert werden.

Bei den "Doppelkarten" sind zur besseren Nutzung des Platzes jeweils zwei Schnittstellen auf eine Platine realisiert. Die beiden Schnittstellen sind dann funktional völlig unabhängig.

Jede Schnittstelle besitzt eine eindeutige Nummer. Diese Nummer ist infolge der Funktion als Nebenstellennummer oder Durchwahl bezeichnet. Die Nummer ist gleichzeitig die Adresse des Mikrocontrollers am I²C-Bus des i-Telex-Systems.